Do, 23. November 2017

Kommissar DNA

26.06.2009 11:23

Polizei geht Profi-Autoknacker ins Netz

Monatelang hat ein Profi-Autoknacker die Polizei im Wiener Umland genarrt. Der dreiste Serientäter schlug blitzschnell zu, tauchte dann wieder unter. 28-mal räumte der vorerst Unbekannte fremde Pkws aus. Dann stellten Ermittler aus Perchtoldsdorf DNA-Spuren sicher, die zu einem 43-jährigen Slowaken führten - verhaftet!

Von Baden bis Wien hinterließ der Kriminelle aufgebrochene Autos in Serie. Teure Radios und Navigationsgeräte waren weg, vom Täter fehlte indes jede Spur. Aber nach einem Coup in Perchtoldsdorf gelang der entscheidende Durchbruch. "Wir stellten an einem Wagen DNA-Spuren fest, die nicht vom Besitzer stammten", erklären die sorgfältigen Tatort-Spezialisten.

Sie landeten damit einen Volltreffer: Der Verdächtige aus der Slowakei hat mittlerweile 28 Pkw-Einbrüche gestanden. Beute im Wert von 15.000 Euro machte der 43-Jährige in seiner Heimat zu Geld. Der Täter ist in Haft.

"Beute im Bordell verprasst"
Gefasst wurden auch zwei Asylwerber bei Diebstählen in Wiener Neustadt. Mit einer erbeuteten Bankomatkarte hatten der Georgier (20) und der Russe (28) zudem 1.450 Euro abgehoben. Ein Ermittler: "Das Geld verprassten sie im Bordell!"

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden