So, 19. November 2017

Jolies Ex-Stiefkind

25.06.2009 14:59

Billy Bob Thorntons Tochter angeklagt

Die Tochter des US-Schauspielers Billy Bob Thornton ist in Florida wegen des Todes eines ihr anvertrauten einjährigen Kindes angeklagt worden. Die 29-jährige Amanda Brumfield, Ex-Stieftochter von Angelina Jolie, die mit Thornton zwei Jahre lang verheiratet war, sitzt im Gefängnis von Orange County in Untersuchungshaft. Sie muss sich wegen Mordes und Kindesmisshandlung verantworten.

Brumfield hat ausgesagt, das kleine Mädchen, auf das sie im Oktober aufpasste, sei aus der Gehschule gefallen und habe sich am Kopf gestoßen. Danach habe sich das Kind aber normal verhalten und noch eine Banane gegessen. Erst zwei Stunden später habe sie bemerkt, dass etwas nicht stimme, und Hilfe geholt.

Die Ermittler schenken Brumfields Darstellung keinen Glauben. Die Verletzungen der kleinen Olivia stimmten nicht mit den Schilderungen der jungen Frau überein, erklärte die Polizei. Der Obduktion zufolge hatte Olivia einen Schädelbruch und Verletzungen am Gehirn erlitten. Der Gerichtsmediziner stufte den Fall als Tötungsdelikt ein.

Brumfield ist die älteste Tochter von Thornton und seiner ersten Frau Melissa Parish. Nach Angaben ihrer Mutter hatte sie seit mehr als 20 Jahren keinen Kontakt mehr zu ihrem Vater. Mit der Mutter des toten Mädchens war Brumfield laut Parish seit Jahren befreundet. Sie habe regelmäßig auf deren Kinder aufgepasst.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden