Do, 23. November 2017

Nach Regenfällen

25.06.2009 17:46

Murenabgang auf Wohnhaus in Eben

Nach den starken Regenfällen ist am Mittwochabend gegen 20 Uhr eine Mure auf ein Wohnhaus in Eben (Pongau) abgegangen. Die Schlammlawine löste sich etwa 100 Meter oberhalb des Gebäudes. Das Geröll und mitgerissene Bäume beschädigten das Wohnhaus und gelangten durch zwei Fenster teilweise auch in das Hausinnere. Im Außenbereich wurden Eisengeländer und Gartenmauern beschädigt.

Verletzt wurde bei dem Murenabgang in Eben niemand. Das betroffene Haus ist derzeit unbewohnt, da sich die Besitzer in Wien aufhalten. Eine zufällig auf der Filzmooser Landesstraße vorbeifahrende Autolenkerin beobachtete am Mittwochabend den Murenabgang und verständigte die Polizei. Die Freiwillige Feuerwehr Eben rückte mit drei Fahrzeugen und 21 Mann aus und führte die entsprechenden Sicherungsmaßnahmen und die Ableitung des Wassers vom Wohnhaus mit Sandsäcken durch.

"Pumpen, was das Zeug hält!"
Ein weiterer großer Einsatz lief am Mittwoch in der Metzgerstraße an der Gemeindegrenze zwischen der Stadt Salzburg und Bergheim. Dort stand das Gelände der Spedition Freinbichler Logistik unter Wasser. "Einige Rückschlagklappen waren verlegt", erklärt Armin Barbeck von der Salzburger Berufsfeuerwehr. "Daher funktionierte die Kanalisation plötzlich umgekehrt."

Was so viel heißt, dass aus den Abläufen plötzlich das Wasser der nahen Fischach gedrückt wurde. "Unser Betrieb steht still, weil niemand mehr zufahren kann", fieberte Firmenchef Werner Freinbichler mit der Feuerwehr, die zunächst die Kanalschächte abdichtete und dann mit allen verfügbaren Geräten das Wasser wieder abpumpte.

von krone.at und Gernot Huemer (Kronen Zeitung)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden