Do, 23. November 2017

Ständige Schmerzen

23.06.2009 18:10

Familie nach Unfall für immer gezeichnet

Den 3. August 2008 werden Brigitte N. und Hermann B. aus Wien-Floridsdorf wohl nie vergessen. Auf einem Hotelparkplatz in Winklarn (Bezirk Amstetten) wurden sie, ihre Tochter und deren Freundin von einem Unglückslenker angefahren und schwerst verletzt. Knapp ein Jahr später kämpfen die Unfallopfer noch immer um ihr Recht.

Die Familie unternahm an jenem 3. August einen Ausflug zu einem Opernabend. Auf einem Hotelparkplatz in Winklarn raste plötzlich ein Pkw in die vierköpfige Gruppe. Der Lenker hatte durch Sekundenschlaf die Kontrolle über seinen Kombi verloren und so das bisherige Leben des Quartetts völlig auf den Kopf gestellt.

"Trotz ständiger Schmerzen" berufstätig
Heute hat Brigitte N. ein zehn Monate langes Martyrium hinter und einen kaum vorstellbaren Leidensweg noch vor sich. Die 44-jährige Angestellte: "Ohne die hervorragende Klinik in Amstetten wäre ich nie mehr wieder auf die Beine gekommen." Trotz ständiger Schmerzen zwingen sie und ihr Lebensgefährte sich dazu, wieder zu arbeiten, da sie sonst ihren Zahlungen nicht nachkommen könnten.

"Obwohl aus dem Spital als unschuldige Unfallopfer entlassen, müssen wir überall um unser Recht kämpfen", so das Paar. Der Wiener Schadenersatzprofi Dr. Alfred Boran: "Wichtig ist es, alle finanziellen Ansprüche sorgfältig abzuwägen und professionelle Betreuung zu suchen!"

von Florian Hitz, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden