Sa, 25. November 2017

Linz09

23.06.2009 14:23

„Gelbes Haus“ eröffnet

"Bellevue", ein knallgelbes Haus, das weithin sichtbar auf einer Autobahnüberführung thront, empfängt derzeit all jene, die über die A7 nach Linz kommen. Es soll einen Sommer lang Alltagskultur bieten und die Bewohner der Stadtteile Spallerhof und Bindermichl unter einem Dach gesellig zusammenführen. Am Mittwoch um 19 Uhr ist feierliche Eröffnung, am Dienstag wurde das "Vogelhaus", wie es manche Einheimische bereits getauft haben, in einer Pressekonferenz vorgestellt.

Von 25. Juni bis 13. September ist das Bellevue bei freiem Eintritt für jedermann geöffnet. Seinen Namen verdankt das Haus der interessanten Aussicht, die es bietet: die Autobahn auf der einen, ein Landschaftspark auf der anderen Seite. Das Bellevue ist durchgehend bewohnt, 21 Künstler quartieren sich eine oder mehrere Wochen in dem Haus ein und arbeiten an Projekten, die sich mit den Stadtteilen Spallerhof und Bindermichl beschäftigen. Für die Besucher sind ständig Hausmeister, Kantinenbetreuer und Ansprechpartner für das Programm da.

Donnerstags wird gekocht
Der Veranstaltungsplan folgt einer Wochenschiene: Montags steht Kino, dienstags eine Talkshow auf dem Programm. Am Mittwoch können DJs oder Plattensammler aus der Gegend auflegen. Am Donnerstag wird mit Menschen aus der Umgebung gekocht, am Freitag getanzt und am Samstag gibt es Live-Musik. Zum Wochenausklang präsentieren sich jeweils die einzelnen Kulturhauptstadtteile. Krimi-Fans können am Sonntag immer alte "Tatort"-Folgen sehen.

Fahrradverleih inklusive
Zu den öffentlichen Veranstaltungen kommen noch ein eigenes Schulprogramm und Workshops für alle Altersgruppen hinzu - die Themenpalette reicht vom Bogenschießen bis zu einer Exkursion zu einem Brieftaubenzüchter. Mit dem Bellevue-Audioguide kann man sich auf die Spuren von Architektur, Geschichte und Alltag am Bindermichl und am Spallerhof begeben und dafür auch den Fahrradverleih des gelben Hauses nutzen. Das zweiwöchentlich erscheinende Bellevue-Magazin lädt Interessierte ein, selbst Beiträge aus dem Leben der Stadtteile zu liefern.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden