Mo, 23. Oktober 2017

Erfolgreiches Debüt

21.06.2009 12:43

Acht Tore beim großen Meister-Schaulaufen

Ohne Nationalspieler und nach einer ziemlich harten Trainingswoche hat Meister Red Bull Salzburg im ersten Testspiel unter dem neuen Trainer Huub Stevens am Samstagabend in Golling nichts anbrennen lassen und einen 8:0 (5:0)-Sieg eingefahren. Doppelt so viele Treffer erzielten die Jung-Bullen beim Testspiel in Siezenheim.

Huub Stevens durfte zufrieden sein, auch wenn der Zweite-Landesligist Golling kein wirklicher Prüfstein war: "Wir haben in 90 Minuten keine Torchance zugelassen, und das hatte ich meinen Spielern als Auftrag mitgegeben", meinte der Holländer nach dem ungefährdeten Schaulaufen im Tennengau.

Debüt für Dusan Svento
Viel Aussagekraft haben solche Spiele ohnehin nicht, aber der Slowake Dusan Svento (links im Bild) zeigte bei seinem Debüt für die Bullen, dass er ein feiner, technisch guter und flinker Spieler ist – und er steuerte bei seinem 45-Minuten-Einsatz zwei Tore zum hohen Sieg bei.

Milan Dudic kam zum Einsatz
In der Abwehr ließ Stevens den von Co Adriaanse ignorierten Milan Dudic neben Sekagya als Innenverteidiger beginnen, und der machte seine Sache gut, spielte fehlerlos und sicher. Christoph Leitgeb und Patrik Jezek feierten nach langen Verletzungspausen jeweils eine Halbzeit lang ihre Comebacks. Der neue Außenverteidiger Christian Schwegler lieferte ebenfalls ein tadelloses Debüt ab.

Junior-Bullen feierten Kantersieg
Niko Kovac, der neue Trainer der Junior-Bullen, kam beim Test gegen Siezenheim zur selben Zeit mit dem Zählen der Tore fast nicht nach. Seine Schützlinge feierten einen 16:0 (7:0)-Kantersieg und Kovac strahlte: "Ich bin mehr als zufrieden, weil wir eine harte Wiche hinter uns haben, einige Spieler noch fehlen und ich manches ausprobiert habe."

von Wolfgang Gran, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).