Sa, 20. Jänner 2018

Strenger Dresscode

19.06.2009 11:23

Stadt schreibt Arbeitern vor: "Tragt Unterwäsche!"

Schon einmal etwas von Brookesville im schönen US-Bundesstaat Florida gehört? Nein? Dann wird es nun höchste Zeit, sich darüber schlau zu machen. Ab sofort zahlt sich ein Besuch in der knapp 7.300 Einwohner zählenden Kleinstadt nämlich zumindest für Menschen mit strengen hygienischen und moralischen Grundwerten aus, denn Brookesville hat mangelnder Hygiene und öffentlicher Unflätigkeit den Kampf angesagt. Vor allem fehlende Unterwäsche hat es den Stadtoberen angetan...

Städtische Beschäftigte müssen ab sofort jedenfalls beim Verlassen ihres Hauses zwei Mal darauf achten, nur ja keinen Anlass für Kritik des Dienstgebers zu geben. Und Anlässe hat der Stadtrat von Brookesville zur Genüge für sich entdeckt.

Unterwäsche, sonst droht Rauswurf
Im Rahmen eines umfangreichen Dresscodes werden alle öffentlichen Dienstnehmer jedenfalls zu strikter persönlicher Hygiene angehalten. Fehlende Unterwäsche genauso wie Kleidungsstücke mit beleidigenden Aufdrucken, sexuell provokantes Gewand und "Piercings an anderen Körperteilen als den Ohren" sind verboten. Wer gegen diese Regeln verstößt, dem droht nach Angaben der Stadtverantwortlichen im Wiederholungsfall der Rauswurf.

Bürgermeister steht auf Seite der Unterwäsche-Verweigerer
Auf einen Fürsprecher kann man aber wohl selbst dann in letzter Konsequenz hoffen, auf Bürgermeister Joe Bernadini nämlich. Der war jedenfalls das einzige Mitglied des Stadtrats, der sich gegen die neuen Regeln für die öffentlich Bediensteten stemmte: Der Dresscode nehme den Menschen nämlich "die individuelle Freiheit".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden