Mo, 20. November 2017

„Von A nach B“

18.06.2009 18:01

Neuer Routenplaner für die Ostregion

Wer in der Wahl seines Verkehrsmittels flexibel ist, hat nun die Gelegenheit, sich mit dem neuen Routenplaner "A nach B" in der Ostregion die jeweils beste Variante für die Fahrt (oder den Fußweg) ausrechnen zu lassen. Das Besondere: Der universelle Routenplaner kombiniert Fußwege, Auto, Bus, Bahn und Fahrrad. Dabei werden die aktuell besten Routen mittels Abgleich mit Verkehrssensoren oder -meldungen ermittelt und etwaige Verkehrsbehinderungen miteinberechnet.

So zeigt die Applikation "Verkehrslage" auch an, wo man am schnellsten vorankommt. Ebenso kann speziell die Kombination von Park&Ride-Anlagen mit anschließender Zugverbindung angezeigt werden.

Einfache Handhabung
Und so funktioniert's: Einfach Startposition und das gewünschte Ziel eingeben und der Routenplaner berechnet in Windeseile die effizienteste Strecke samt Dauer und Umsteigeoptionen. Außerdem lässt sich der Mittelpunkt der Verkehrskarte je nach Bedarf individuell festlegen (siehe Infobox).

Länderübergreifendes Projekt
Das gemeinsame Projekt der Länder Wien, Niederösterreich und Burgenland, das Ende 2006 implementiert wurde, hat vier Millionen Euro gekostet. Ab Ende des Jahres soll die Applikation auch mobil für iPhones zur Verfügung stehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden