Mi, 13. Dezember 2017

Dicke Luft

18.06.2009 16:02

Streit ums Budget geht weiter

Von einem Kuschelkurs im Landtag ist längst keine Spur mehr. Das Budget wurde, wie berichtet, nur mit den Stimmen der ÖVP beschlossen, die SP gab dem Haushalt 2010 nur in einigen Punkten die Zustimmung. FPÖ und Grüne lehnten den Entwurf von Finanzreferent Wolfgang Sobotka (ÖVP) ab. Das Budget sieht Ausgaben von 7,3 Milliarden Euro vor und beinhaltet ein Rekordminus (Nettoabgang) von 495 Millionen Euro.

Sobotka verteidigte erneut seine Zahlen und Mehrausgaben damit, dass die öffentliche Hand in Zeiten wie diesen Investitionsanreize für die Wirtschaft bieten müsse. Es gehe auch darum, mehr Kaufkraft bei den Leuten zu erzeugen.

Stimm ab in der Infobox: Ist ein Budget-Rekordminus von 495 Millionen Euro in Krisenzeiten tragbar?

Bei der Budgetdebatte hatte es einen heftigen Schlagabtausch mit Sepp Leitner und der SPÖ gegeben. "Wenn man mit einer anderen Rückennummer als Landeshauptmann-Stellvertreter auf das Spielfeld kommt, muss man mit diesen Angriffen eben rechnen", sagte der Politiker. Das gehöre dazu.

Einen ausführlichen Bericht über das frostige Klima zwischen ÖVP und SPÖ findest du in der Infobox!

Bekanntlich hatte SP-Klubobmann Helmut Cerwenka von "Schieflagen" im Landeshaushalt gesprochen, die korrigiert gehörten. Für die SPÖ seien die Themen Soziales, Arbeitsmarkt, Wohnbau und Verkehr an den Rand gedrängt worden. Die Sozialdemokraten: "Mit dem Budget 2010 ist jeder Niederösterreicher mit 2.800 Euro verschuldet."

Ihre Vorschläge seien in den letzten Wochen von der Volkspartei nicht zur Kenntnis genommen worden. Somit sei ein "Ja" nur zu einzelnen Posten möglich gewesen.

von Harald Pearson, Kronen Zeitung, und noe.krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden