Mo, 20. November 2017

Scarletts 2. Streich

17.06.2009 21:05

Scarlett Johansson trällert über Trennungen

Ihr Debütalbum "Anywhere I Lay My Head" hat Scarlett Johansson im letzten Jahr zwar viel Aufmerksamkeit gebracht, aber unterm Strich gab's den großen Rummel mehr um ihre Person als um die Musik. Im zweiten Anlauf zur Pop-Karriere hat sich die 24-jährige Hollywood-Schauspielerin den US-Musiker Pete Yorn als Duett-Partner ins Boot geholt, um mit ihm ein ganzes Album lang über Beziehungskisten und Trennungen zu singen. Die erste Single "Relator" kann sich hören lassen.

Zwischen Pete Yorn, dem hierzulande eher wenig bekannten US-amerikanischen Singer/Songwriter, und der Hollywood-Schönen hat es gewaltig gefunkt. Musikalisch, versteht sich. Die Initiative zum gemeinsamen Projekt ging schon vor drei Jahren von Yorn aus. Dem 1974 in New Jersey geborenen Musiker war die Flamme erloschen, riesengroß der Liebeskummer. Und wie sich das für unverheiratete Männer mit gebrochenen Herzen gehört, dachte er sofort an eine der begehrenswertesten Frauen der Gegenwart. Mit Scarlett Johansson wollte er über das Schöne und das Schreckliche an der Liebe singen, neun Duette lang.

"The Break Up Album" ist aus der freundschaftlichen Zusammenarbeit entstanden. Eine Konzeptplatte von Beginn und Ende in der Liebe. Die Single "Relator" (Hörprobe in der Infobox) gehört wohl zum Kapitel Frühlingsgefühle, klingt fröhlich und energisch zugleich. Im Gegensatz zu den gesprochenen und gehauchten Tom-Waits-Covers auf ihrem Debütalbum, spielt Scarlett Johansson im Duett mit Pete Yorn ihre wirkliche Singstimme aus. Das klingt schlichtweg goldig - wie Amy Winehouse mit zwölf, ohne Whiskybelag und geteerten Stimmbändern.

Kurios an "Break Up" ist die zeitliche Verschiebung. Johansson und Yorn gingen bereits 2006, lange vor den Waits-Sessions ins Studio. Sie brauchte gerade einmal zwei Nachmittage für ihre Vocals. Dennoch dauerte es drei Jahre, bis das Projekt Flügel bekam. "Das Album zeigt mich genau so, wie ich mich damals gefühlt habe", sagte Johansson kürzlich "E!". Die Betonung legt die seit 2008 verheiratete Actrice auf "damals". Zum Glück gelang ihr die Momentaufnahme noch auf hoher See, viele Meilen vor dem ruhigen Hafen der Ehe. Ab 4. September gibt es das musikalische Traumpaar im gut sortierten Plattenladen.

von Christoph Andert

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden