Do, 23. November 2017

Riesiger Ansturm

17.06.2009 16:05

Schon 100.000 Besucher bei Landesausstellung

Die Landesausstellung "Österreich. Tschechien. geteilt - getrennt - vereint" zählt seit Mittwoch 100.000 Besucher. Sie findet 20 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhanges erstmals grenzüberschreitend in Horn (Themenschwerpunkt Geschichte), Raabs (Grenze) und im tschechischen Telc (Kultur) statt.

"Niederösterreich erwartet durch die Schau Impulse für die Zukunft, die heute noch gar nicht abschätzbar sind", so Landeshauptmann Erwin Pröll (ÖVP), der als Jubiläumsbesucher ein Ehepaar aus Wien mit tschechischen Wurzeln begrüßen durfte. Die erste grenzüberschreitende NÖ Landesausstellung sei jedenfalls ein Schritt in die richtige Richtung gewesen, betonte Pröll in Horn.

Die Strategie des Landes gehe jedenfalls auf. Das würden die Tourismuszahlen untermauern, verwies Landeshauptmann Pröll auf Übernachtungssteigerungen von 60 Prozent in Horn, ein Buchungsplus von 40 Prozent beim Waldviertel-Tourismus und eine Steigerung des Umsatzes um bis zu 50 Prozent bei der Gastronomie. Insgesamt werde eine Wertschöpfung von 30 bis 40 Mio. Euro erwartet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden