Di, 12. Dezember 2017

"Jedermann" 2010

17.06.2009 13:52

Salzburger Buhlschaft kommt aus Pasching

Das kann spannend werden! Nach dem Abgang von Peter Simonischek und Sophie von Kessel werden die Oberösterreicherin Birgit Minichmayr als Buhlschaft und Nicholas Ofczarek als Jedermann ab 2010 beim Spiel vom Leben und Sterben des reichen Mannes in Salzburg antreten. Die gebürtige Paschingerin wurde heuer mit dem Silbernen Bären in Berlin ausgezeichnet.

Leidenschaft ist eine ihrer Stärken, Charakter und Persönlichkeit sind die anderen: Birgit Minichmayr, eine gebürtige Paschingerin, und Nicholas Ofczarek werden Hofmannsthals „Jedermann“ einen neuen Stempel aufdrücken. Christian Stückl wird für die Burgtheatergrößen – und zum Jubiläum "90 Jahre Salzburger Festspiele“ – das Spiel am Domplatz 2010 komplett neu erarbeiten.

Die berühmteste Nebenrolle des Theaters
Nach Veronica Ferres, Nina Hoss, Marie Bäumer und Sophie von Kessel wird Birgit Minichmayr die kleine, aber intensive Rolle der Buhlschaft mit gänzlich anderem Leben füllen. 2002/2003 imponierte die Nestroy-Preisträgerin an der Salzach in Andrea Breths Inszenierung von Schnitzlers "Das Weite Land“ mit großer Seele. Sie wird die berühmteste Nebenrolle des Theaters mit ihrem ureigenen Talent gestalten: Das ist sicher wie Jedermanns Tod!

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden