Mi, 22. November 2017

Kriminelle Kids

16.06.2009 15:01

Autoknacker wollten gestohlene Radios verkaufen

Ein 15-Jähriger und ein 17-Jähriger sollen in St. Georgen im Attergau im Bezirk Vöcklabruck in mehrere Autos und Busse eingebrochen sein. Als die Polizei sie schnappte, hatten sie die sieben erbeuteten Autoradios bereits mit Preisschildern versehen, um sie zu verkaufen.

Wie die Polizei mitteilte, haben die beiden Burschen neben den Autoeinbrüchen auch den Diebstahl von Kennzeichentafeln gestanden. Sie hätten die Schilder auf einen nicht zum Verkehr zugelassenen Wagen montiert und vorgehabt, damit zu fahren, gaben sie an. Der bisher unbescholtene 15-Jährige wurde angezeigt, für den amtsbekannten 17-Jährigen will die Staatsanwaltschaft Wels Untersuchungshaft beantragen.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden