Di, 16. Jänner 2018

Online-Auktion

16.06.2009 10:28

Rom versteigert leere Kapellen und Mausoleen

Italiener, die ihre toten Angehörigen in ganz besonderer Umgebung bestatten lassen wollen, werden jetzt vielleicht im Internet fündig: Die Stadtverwaltung von Rom hat am Montag mehrere Online-Auktionen von Kapellen und Mausoleen auf drei Friedhöfen der italienischen Hauptstadt gestartet. Insgesamt 34 Objekte stehen zum Verkauf.

Das teuerste ist eine zehn Quadratmeter große Kapelle "im klassischen Stil, mit Backsteinen und Ziegeldach". Sie bietet Platz für zehn Gräber, kostet knapp 313.000 Euro und steht auf dem historischen Friedhof Verano. Die Gräber können über Google Earth angeschaut werden.

Roms Bürgermeister Gianni Alemanno erhofft sich durch die Auktion Einnahmen von rund 2,5 Millionen Euro. Bei den Objekten handelt es sich um leere Gräber und Kapellen, deren Eigentümer unbekannt sind.

Auktion läuft noch bis 24. Juli
Wer sie erwirbt, hat die Chance, seine Angehörigen neben italienischen Größen wie dem Schauspieler Marcello Mastroianni oder dem Schriftsteller Alberto Moravia zu bestatten. Die Versteigerung läuft noch bis zum 24. Juli.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden