So, 17. Dezember 2017

Traurige Bilanz

15.06.2009 16:29

20 Biker bei Unfällen am Wochenende verletzt

Das "lange und endlich schöne" Wochenende hat zu einem dramatischen Anstieg der Motorradunfälle in Niederösterreich geführt. "Bei 19 Karambolagen mit Zweiradfahrern am Wochenende sind 20 Biker zum Teil schwer verletzt worden", zog "144 - Notruf NÖ" am Montag Bilanz.

Nahezu alle Unfälle sind demnach in den Nachmittagsstunden passiert. Allein acht verletzte Zweiradfahrer habe es im Industrieviertel gegeben. Nach Bezirken sei Horn mit vier Opfern an der Spitze gelegen. Von den 20 Motorradfahrer seien sieben schwer und 13 leicht verletzt in Landeskliniken eingeliefert worden.

Österreichweit sind seit Jahresbeginn bereits 22 Biker ums Leben gekommen. "Es gibt eben keine Absicherungen, und die Leitschienen
entlang von Landstraßen sind besonders gefährlich. Viele Opfer verlieren bei harmlos scheinenden Stürzen ein Bein“, warnt ÖAMTC-Motorrad-Trainer Georg Scheiblauer.

ÖAMTC empfiehlt Fahrtechnikkurse
Gleichzeitig erinnert der Fahrtechnik-Profi ältere Semester daran, ihre manchmal vielleicht etwas eingerosteten Fahrkünste wieder aufzupolieren. Lenker von schweren Straßenmaschinen oder "Harley Davidson"-Fans sollten auf Fahrtechnikkursen trainieren, um die Freiheit auf zwei Rädern unfallfrei genießen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden