Sa, 18. November 2017

Zweites Glück

15.06.2009 11:02

Michaela Schaffrath hat wieder geheiratet

Nicht nur der Deutschen liebstes „Bobele“, sprich Boris Becker (siehe Infobox), hat am Wochenende zum zweiten Mal den Bund des Lebens geschlossen, sondern auch Deutschlands berühmteste ehemalige Pornodarstellerin Michaela Schaffrath ist wieder in den Hafen den Ehe eingelaufen.

Die früher unter dem Namen „Gina Wild“ bekannte Schauspielerin hat überraschend den PR-Berater Michael Wanhoff geheiratet. Der 42-Jährige hat unter anderem die PR für „Afrika, Afrika“ und für Star-Koch Jamie Oliver gemacht.

Für die 38-jährige Michaela Schaffrath, sie behält ihren Namen, ist es die zweite Ehe. Sie war zuvor 16 Jahre lang mit dem Manager Axel Schaffrath verheiratet. Die Hochzeit fand in der Immanuel-Kirche in Frankfurt statt. In einem bodenlangen, schulterfreien weißen Kleid wurde sie von ihrem Vater zum Altar geführt. Nach der Hochzeit sagte sie: „Ein großer Traum ist in Erfüllung gegangen.“

Michaela und Michael haben sich vor eineinhalb Jahren auf einer Veranstaltung kennen gelernt. Trotz der raschen Hochzeit sei es aber auf keinen Fall Liebe auf den ersten Blick gewesen. „Das hat schon etwas länger gedauert“, so Schaffrath.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden