Mi, 18. Oktober 2017

Kriminaltouristen

14.06.2009 16:06

Bande hatte es auf Markenartikel abgesehen

Die Polizei hat am Samstag fünf Ungarn in Vösendorf verhaftet, die im Verdacht stehen, in der SCS auf Beutezug gegangen zu sein. Nach Angaben der niederösterreichischen Sicherheitsdirektion hatte es das Quintett vor allem auf hochwertige und teure Markenware abgesehen. 41 Artikel im Gesamtwert von rund 3.200 Euro wurden sichergestellt. Die fünf Verdächtigen wurden in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert.

Laut Polizei waren die Verdächtigen im Alter von 16, 17, 18, 30 und 58 Jahren am Samstag zu Mittag "mit dem Vorsatz" eingereist, "zum Bestreiten ihres Lebensunterhaltes gewerbsmäßige Ladendiebstähle zu begehen". Die erbeuteten Waren wurden den Beamten zufolge in vorbereiteten, mit Alufolie ausgefüllten Taschen versteckt. Damit sei es gelungen, die Diebstahlsicherung auszutricksen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).