So, 17. Dezember 2017

Mann ertrunken?

14.06.2009 16:42

Suche nach vermisstem Badegast eingestellt

Die Suche nach einem möglicherweise vermissten Badegast im Tullner Aubad ist am Sonntag gegen 15 Uhr eingestellt worden. Eine Frau hatte beobachtet, wie ein Mann am späten Vormittag ins Wasser sprang, dann aber nicht mehr auftauchte. Feuerwehr, Polizei und Rotes Kreuz hatten daraufhin mit Tauchern und Echolot nach dem Vermissten gesucht - jedoch ohne Erfolg.

Ein Mitarbeiter der Stadtgemeinde Tulln hatte nach der Beobachtung der Frau gegen 10.45 Uhr einen vermissten bzw. eventuell ertrunkenen Schwimmer gemeldet. Die umfangreiche Suchaktion, an der insgesamt 16 Taucher beteiligt waren, blieb jedoch ohne Ergebnis.

Suche nach vier Stunden eingestellt
Laut Angaben der Freiwilligen Feuerwehr Tulln kam zusätzlich ein Boot mit Echolot zum Einsatz, um nach dem Vermissten zu suchen. An Land seien außerdem Badegäste nach möglichen Hinweisen befragt worden. Weil trotz der großangelegten Aktion keine vermisste Person gefunden wurde, sei die Suche am Nachmittag nach etwa vier Stunden eingestellt worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden