Do, 18. Jänner 2018

Quer durch Europa

15.06.2009 11:21

Busfahrer fuhr Jahrzehnte ohne Führerschein

Ein Schweizer Busfahrer war in den vergangenen 35 Jahren ungefähr zwei Millionen Kilometer in ganz Europa unterwegs - ohne einen Führerschein zu besitzen. Der 58-Jährige wurde am Sonntag kurz nach Mitternacht im Kanton Nidwalden am Lenkrad eines Reisebusses mit noch einem Passagier an Bord angehalten.

Wie die Nidwaldner Kantonspolizei mitteilte, konnte er sich zunächst nicht ausweisen und machte zudem falsche Angaben zu seiner Identität. Schließlich stellte sich heraus, dass der Mann noch nie im Besitz eines Führerscheins für Busse und seit 1979 auch mit einem Fahrverbot für Personenwagen belegt war.

Er gab an, in den vergangenen Jahrzehnten auch Lastwagen und Personenwagen gefahren zu haben. Er wurde angezeigt und an der Weiterfahrt gehindert. Sein Arbeitgeber holte den Reisebus ab und muss nun ebenfalls mit einer Anzeige rechnen.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden