Sa, 18. November 2017

Aufs Gleis geraten

13.06.2009 10:48

Alkolenker in letzter Sekunde gerettet

Ein stockbesoffener Pkw-Lenker, der auf den Bahngleisen der Ostbahn nach Hause fahren wollte, ist in der Nacht auf Samstag in letzter Sekunde aus seinem Auto gerettet worden. Sein Pkw wurde wenig später von einem Güterzug zermalmt. Den in Wien wohnhaften 45-jährigen Kroaten erwartet nun eine Anzeige - noch dazu ist er seinen Schein los.

Laut Polizei war der stark alkoholisierte Mann auf einer Kreuzung mit der Ostbahn in Himberg auf den Gleiskörper in Richtung Schwechat abgebogen. Drei zufällig vorbeikommende Mitglieder der örtlichen Feuerwehr bemerkten den silbernen Mercedes. "Wir haben zuerst gedacht, dass wir uns getäuscht haben. Doch dann drehten wir uns um und rasten zum Bahnübergang zurück", schildert Lebensretter Markus Steinberger den Vorfall. 

Mit Händen und Füßen gewehrt
Während das Trio das "Geisterauto" auf den Gleisen bemerkte, waren schon die Geräusche eines herannahenden Zuges zu hören. "Wir rannten zu dem Fahrzeug, rissen die Tür auf und zerrten den Lenker ins Freie", so der Feuerwehrmann weiter. Der Trunkenbold wehrte sich jedoch mit Händen und Füßen.

Weitere Bilder findest du in der Infobox!

Leeres Auto 150 Meter mitgerissen
Kurz darauf prallte ein Güterzug trotz Notbremsung des Lokführers mit hoher Geschwindigkeit gegen das Auto, das etwa 150 Meter mitgerissen wurde. An der Lok entstand erheblicher Sachschaden -auch der Pkw hat nur mehr Schrottwert. Verletzt wurde vor allem dank des beherzten Eingreifens der Florianijünger niemand. Die Ostbahn war von 00.15 bis 2.50 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden