Mo, 11. Dezember 2017

"Wahre Identität"

12.06.2009 09:40

Chers Tochter will ein Mann werden

Die 40 Jahre alte Chastity Bono, Tochter von Pop-Star Cher (62) und dem verstorbenen Sänger Sonny Bono, (das Foto oben zeigt Cher und ihre Tochter im Jahr 1996) will ein Mann werden. Die Aktivistin, die sich vor knapp 20 Jahren als homosexuell outete, habe in diesem Jahr eine Geschlechtsumwandlung eingeleitet, teilte Sprecher Howard Bragman am Donnerstag dem Internetdienst "TMZ.com" mit. Chastity wolle nun Chaz genannt werden.

"Nach jahrelangen Überlegungen hat Chaz die mutige Entscheidung getroffen, seine wahre Identität zu akzeptieren", so Bragman, der anfügte: "Er ist stolz auf seine Entscheidung und dankbar für die Unterstützung und den Respekt, der ihm von denen, die ihn lieben, bereits entgegengebracht wurde." Bono hoffe, damit auch in der Öffentlichkeit mehr Verständnis für die Belange von Transsexuellen zu wecken. Die Promi-Tochter engagiert sich seit vielen Jahren in der Schwulen- und Lesbenbewegung.

Als "Sonny und Cher" war das Pop-Duo bereits weltberühmt, als im März 1969 Töchterchen Chastity geboren wurde. Die Eltern ließen sich 1974 scheiden, Bono kam 1998 bei einem Skiunfall ums Leben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden