Mi, 22. November 2017

Telefon-Terror

11.06.2009 16:03

Stalker schickte 36.000 SMS an Ex-Freundin

Die Trennung von seiner Freundin wollte ein 33-Jähriger aus Wiener Neustadt nicht hinnehmen: Über Monate rief er sie täglich an, schickte ihr 36.000 (!) SMS. Sogar während die verzweifelte Frau bei der Polizei Anzeige erstattete, läutete das Handy ständig weiter.

Telefon-Terror, Tausende Nachrichten, täglich Zettel unter der Tür: Eine Krankenschwester wurde von ihrem Ex-Freund, der die Trennung im Juni 2007 nicht verkraften konnte, regelrecht verfolgt.

Auch Anzeige schreckte Stalker nicht ab
Als der Gestörte auch noch begann, auf ihren Namen bei Versandhäusern teure Kleidungsstücke zu bestellen, reichte es der 26-Jährigen. Sie wandte sich an die Polizei. "Doch sogar während die Frau bei uns zur Einvernahme auf dem Posten war, rief der Verdächtige zehnmal an und schickte mehrere SMS", so ein Ermittler. Der 33-jährige Christian S. wurde als Stalker angezeigt.

von Thomas H. Lauber, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden