Fr, 24. November 2017

Rosenkrieg

10.06.2009 11:59

Kelly Rutherford verheimlichte Noch-Mann Geburt

Der Rosenkrieg zwischen "Gossip Girl" Kelly Rutherford und ihrem deutschen Noch-Ehemann Daniel Giersch ist um ein Kapitel reicher: Am Montagabend erblickte das zweite Kind der beiden das Licht der Welt. Doch der Erzeuger erfuhr erst aus dem Internet davon. "Dabei hatte Kelly mir zugesichert, dass sie mir Bescheid geben würde, sobald die Wehen einsetzen", so der 34-Jährige.

Bereits seit fünf Monaten leben US-Schauspielerin Kelly Rutherford (40) und ihr deutscher Noch-Ehemann in Scheidung. Ganze drei Jahre hatte die Ehe gehalten, aus der auch Sohn Hermes (2) entstammt, um den derzeit ein Sorgerechtsstreit tobt. Am Montagabend bekam der Bub nun eine Schwester namens Helena.

Sprecherin: "Rutherford sollte im Kreißsaal allein sein"
Angeblich wollte Rutherford beim Einsetzen der Wehen Bescheid geben, damit Selfmade-Millionär Giersch bei der Geburt anwesend sein kann. Doch die Benachrichtigung blieb aus. Erst nachdem verschiedene Medien von der Geburt berichtet hatten, gab es ein knappes Statement von Rutherfords Sprecherin: "Die Ärzte hatten davon abgeraten, dass weitere Personen im Kreißsaal anwesend sind, deswegen wurde Giersch nicht im Vorfeld informiert. Dafür haben wir ihm aber unmittelbar nach der Geburt Bescheid gegeben und eingeladen, das Kind zu sehen."

Den letzten Punkt sieht Giersch anders, wie ein Freund berichtet: "Das sind alles Lügen. Niemand hat ihn von der Geburt in Kenntnis gesetzt, geschweige denn dazu eingeladen, das Kind zu sehen. Er ist traurig und enttäuscht."

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden