Mo, 23. Oktober 2017

Hilfe aus der Luft

09.06.2009 11:22

Wanderer in nächtlicher Aktion gerettet

In der Nähe von Saalfelden hat sich am Montagabend ein 52-jähriger Wanderer verirrt. Der Mann wollte über den Pibinger Steig zum so genannten Saliter Köpfl gehen und verstieg sich dabei in unwegsames Gelände. Gegen 21.30 Uhr alarmierte er über sein Handy die Polizei.

Zehn Männer der Bergrettung machten sich daraufhin zu Fuß auf den Weg und stießen gegen 3.00 Uhr früh auf den verirrten Wanderer. In dem schwierigen Gelände schafften es die Helfer jedoch nicht, direkt zu dem 52-Jährigen zu gelangen. Hilfe aus der Luft musste angefordert werden.

Vom Hubschrauber geborgen
Um 4.50 Uhr befreite schließlich ein Hubschrauber den Mann per Seilbergung aus seiner misslichen Lage. Der Wanderer wurde unverletzt ins Tal geflogen.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).