Mi, 22. November 2017

In Lebensgefahr

09.06.2009 11:23

Familie muss Unfall des Vaters mitansehen

Ein 42-jähriger Badener ist am Montagabend, als er in seinen Pkw in der Leopoldstadt einsteigen wollte, von einem Klein-Lkw erfasst und zu Boden geschleudert worden. Bei dem Zusammenprall erlitt der Familienvater lebensgefährliche Verletzungen. Seine Frau und seine drei Kinder saßen bereits im Pkw und mussten das Unglück mitansehen.

Der 42-Jährige zog sich neben Serienrippenbrüchen und einem Unterkieferbruch auch mehrere Verletzungen am Kopf zu. Außerdem besteht der Verdacht einer Halswirbelzerrung. Der Gesundheitszustand des Mannes ist kritisch.

Die geschockte Familie des Opfers wurde von einem Kriseninterventionsteam psychologisch betreut. Ein Alkotest bei dem 30-jährigen Lenker des Klein-Lkw verlief positiv.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden