Fr, 24. November 2017

Ein Bein gestellt

07.06.2009 15:18

Passant stoppt flüchtenden Verdächtigen

Für zwei Tschechen, die des Ladendiebstahls verdächtigt werden, haben am Samstag in Parndorf die Handschellen geklickt. Einer der beiden wurde zunächst in einem Textilgeschäft auf frischer Tat ertappt. Als der 35-Jährige flüchtete, stellte ihm ein Passant ein Bein. Sein 38-jähriger mutmaßlicher Komplize wurde in der Nähe des Shops gefasst. Die Zwei hatten offenbar Auftraggeber: In ihrem Wagen wurde neben Diebesgut auch eine regelrechte "Bestellliste" sichergestellt, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland am Sonntag.

Das Duo flog gegen Mittag auf, als der 35-Jährige beim Verlassen des Geschäfts mit drei gestohlenen Jeans in einer Nylontasche erwischt wurde. Als der Diebstahl bemerkt wurde, rannte der Mann aus dem Shop. Angestellte nahmen die Verfolgung auf. Ein Passant, der den Vorfall beobachtet hatte, stellte dem 35-Jährigen ein Bein und brachte ihn zu Fall. Die Mitarbeiter des Geschäfts hielten den Verdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Präparierte Einkaufstasche schirmt Diebstahlsicherung ab
An den drei gestohlenen Hosen war noch die Diebstahlsicherung angebracht. Die Nylontasche des Tschechen war laut Exekutive so präpariert, dass die Sicherung außer Kraft gesetzt wurde. In der Nähe des bestohlenen Geschäfts wurde auch der 38-Jährige angehalten. Er hatte ebenfalls Diebesgut und eine präparierten Einkaufstasche bei sich. Angestellte erinnerten sich laut Exekutive, dass sie die beiden Männer in den vergangenen Wochen öfters im Geschäft gesehen hatten. In den Umkleidekabinen waren jeweils mehrere von Kleidungsstücken entfernte Diebstahlsicherungen zurückgeblieben.

"Bestellliste" mit geordertem Diebesgut
Bei der Durchsuchung des Wagens der Männer fanden Polizisten 14 Kleidungsstücke aus verschiedenen Shops im Designer Outlet im Gesamtwert von rund 630 Euro. Auch ein Seitenschneider wurde sichergestellt. Die Beamten stießen laut Polizei auf eine regelrechte "Bestellliste", auf der das offenbar georderte Diebesgut nach Größe und Farbe aufgelistet war. Auch die Namen von Geschäften, die offenbar bestohlen werden sollten, waren notiert.

Die beiden Tschechen wurden in die Justizanstalt Eisenstadt gebracht. Erhebungen wegen Verdacht auf Diebstahl im Rahmen einer kriminellen Vereinigung wurden eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden