Mo, 20. November 2017

Gewalt im Bus

06.06.2009 17:29

Schläger attackiert Fahrgast

Ein 56-jähriger Fahrgast ist am Freitagabend in der Stadt Salzburg Opfer einer brutalen Bande geworden. Er hatte die Vandalen zurechtgewiesen, weil sie bei der Kiesel-Haltestelle mit den Füßen gegen einen Bus traten. Ein Jugendlicher schlug ihm daraufhin mit der Faust auf den Kopf. Die Burschen flüchteten, zwei Polizisten konnten sie aber stellen.

Es begann bereits im Bus der Linie 2 auf dem Weg zum Bahnhof: Vier Jugendliche pöbelten am Freitagabend andere Fahrgäste an, tranken Bier und rauchten. Der Lenker forderte sie schließlich bei der Haltestelle Kiesel auf, auszusteigen.

19-Jähriger rastete aus
Die Burschen wurden wütend und traten mit den Füßen gegen den Bus. Ein Pensionist sah das und ermahnte sie, damit aufzuhören. Daraufhin rastete ein 19-Jähriger aus. Er schlug dem Mann mit der Faust auf den Kopf und warf eine Bierflasche nach ihm. Dann flüchteten die Täter.

Burschen flüchteten vor Polizei
Zeugen hatten aber schon die Polizei gerufen. "Sie rannten in Richtung Max-Ott-Platz. Wir liefen ihnen so schnell wie möglich nach. Dann trennten sie sich. Wir holten dennoch beide ein", berichtete Christian Schwarz (im Bild mit seinem Kollegen Roland Waleczka) von der Polizeiinspektion Bahnhof. Der 19-Jährige wurde angezeigt, ebenso wie sein gleichaltriger Freund. Dieser hatte schon zuvor am Bahnhof einen Frühpensionisten verprügelt.

von Manuela Kappes (Kronen Zeitung) und krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden