Sa, 25. November 2017

Nacht der Milch

06.06.2009 12:39

„Schurkenschreck“ ermittelt

Tausende Milchtiger sind Freitagnacht im Mirabellgarten wieder auf Beutezug gegangen. Das Objekt der Begierde: "Die goldene Kuh!"

Bei der neunten Weltmilchnacht, die heuer ganz unter dem Motto "Tatort Milch" stand, fahndeten aber nicht nur Chefinspektor "Schurkenschreck" und die "Weiße Meute"  nach dem gemeinen Entführer. Auch die tausenden Besucher waren dem Verbrechen auf der Spur.

"Wir sind dringend auf eure Hilfe angewiesen!", tönte Alpenmilch-Chef Christian Leeb (links im Bild) bei der Eröffnung um 20.00 Uhr. Da nahm ihn natürlich auch Landesvize Wilfried Haslauer (im Bild rechts) beim Wort und machte sich sogleich auf Spurensuche.

Des Rätsels Lösung war jedoch kein Kinderspiel, denn nicht jeder hatte in dieser Nacht eine weiße Weste! Und, wenn auch der Wettergott Gnade walten ließ, "Pony und Kleid" kannten keine.

von Tina Laske, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden