Sa, 16. Dezember 2017

Hausfrau attackiert

06.06.2009 10:05

Bewohnerin ertappt Räuber-Duo im eigenen Haus

Zwei Männer sind am Freitag - am helllichten Tag - in Leobersdorf (Bezirk Baden) in ein Einfamilienhaus eingedrungen, während sich die 48-jährige Hausfrau darin befand. Die Unbekannten machten sich im Schlafzimmer am Tresor zu schaffen. "Ich habe ein Geräusch gehört und bin ins Schlafzimmer gegangen. Da haben mich die beiden Gestalten – sie sprachen gebrochen Deutsch – schon gepackt", schildert die Hausfrau den brutalen Überfall.

Gegen 12 Uhr drangen die Unbekannten in das Einfamilienhaus ein und rissen im Schlafzimmer einen Möbeltresor aus der Verankerung. Die 48-Jährige, die in der angrenzenden Wohnküche ferngesehen hatte, wurde durch die Geräusche aufmerksam. Als sie die Tür zum Schlafzimmer öffnete, ergriff sie einer der Täter an den Oberarmen, warf sie auf das Bett und hielt ihr den Mund zu.

Goldmünzen, Schmuck und Bargeld erbeutet
Das Opfer musste den Tresor öffnen. Die Räuber bedienten sich daraus und flüchteten dann, so die Sicherheitsdirektion. Die 48-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Die Räuber rafften Bargeld, Goldmünzen und Familienschmuck an sich. Dann flüchteten die beiden vermutlich mit einem Pkw mit ausländischem Kennzeichen. Die Täter sollen etwa 40 Jahre alt und rund 1,70 Meter groß sein.

Die Polizei ersuchte um Hinweise an das Landeskriminalamt Niederösterreich unter der Telefonnummer 059133/30 3333.

von Mark Perry, Kronen Zeitung und noe.krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden