Sa, 18. November 2017

Fahndungsmarathon

05.06.2009 10:48

Fleißiger Polizist lässt Diebesbande auffliegen

Der Ausdauer eines Innviertler Polizisten ist es zu verdanken, dass ein 23-jähriger Slowake nun in Ried vor Gericht verurteilt worden ist. Mit seiner Bande war er auf Baumaschinen spezialisiert gewesen. Erst nach einem Fahndungsmarathon konnte er in der Schweiz gefasst werden.

Als erstes Bandenmitglied ging der Polizei der Fahrer der Diebe, der die gestohlenen Baumaschinen abtransportieren sollte, in die Falle. Er wurde bereits zu drei Jahren Haft verurteilt. Ein aufmerksamer Zeuge hatte ihn in Kirchheim am Inn auf frischer Tat beobachtet, als er Baumaschinen aus dem Container der Straßenmeisterei verlud.

Auf dem bei ihm sichergestellten Beutegut fanden sich DNA-Spuren, die zu seinen Komplizen führten. Polizist Karl Mairleitner fahndete europaweit nach der Bande.

Auftraggeber "bestellten" Baumaschinen
Beim Prozess in Ried wurden dem 23-jährigen Slowaken Diebstähle in Kirchheim, Mehrnbach, Grieskirchen, Aurach, Schörfling, Wieselburg und Linz zur Last gelegt. Auftraggeber hatten kleinere Baumaschinen bei den Dieben quasi "bestellt". Wert der Beute: 38.000 Euro. Das Urteil: fünf Jahre Haft, nicht rechtskräftig.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden