Mi, 22. November 2017

No Angels kommen

04.06.2009 16:56

Mega-Party am St. Pöltner Stadtfest 2009

Riesenfeuerwerk, fünf Bühnen, 40 Gastro-Stände, drei Kinderbereiche - und die No Angels (Bild) als mit Spannung erwarteter Top-Act: Das St. Pöltner Stadtfest 2009 verwandelt die City der Landeshauptstadt am 3. Juli in eine große "Party-Zone". Beginn ist um 13.30 Uhr, um 17.00 Uhr erfolgt der traditionelle Bieranstich durch Bürgermeister Matthias Stadler, der das Programm am Donnerstag vorstellte.

Mit einem Platzkonzert am Rathausplatz startet die Blasmusikkapelle des Militärkommandos Niederösterreich das Fest. Am Nachmittag marschieren dann alle teilnehmenden Blasmusikkapellen durch die Straßen.

No Angels mit Spannung erwartet
Für besondere Brisanz sorgt die Auftrittszusage der "Girlpower-Band" No Angels, war doch Sängerin Nadja Benaissa im April zehn Tage in Untersuchungshaft, ehe das Amtsgericht Darmstadt (Deutschland) einem Antrag der Staatsanwaltschaft auf Haftverschonung stattgab. Seit der Festnahme waren die No Angels nicht mehr aufgetreten. Der Haftbefehl wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung war wegen Wiederholungsgefahr vollzogen worden.

Absage kein Thema
Gebucht wurde der Auftritt der Band am St. Pöltner Stadtfest schon vor geraumer Zeit, also vor den Ereignissen, sagte Rathaus-Sprecher Peter Bylica. Eine Absage sei kein Thema gewesen, es gelte nach wie vor die Unschuldsvermutung. Außerdem sei St. Pölten "eine tolerante Stadt".

Musikalische Vielfalt
An Bands haben sich für das St. Pöltner Stadtfest neben den No Angels Cardiac Move, Gewinner des Ö3-Soundchecks 2008 und Preisträger des "Austrian Newcomer Awards 2009", und The Pure angesagt. Weiters wird DJ Matty Valentino die Stimmung anheizen. Freunde der Rock-Musik kommen ebenfalls auf ihre Kosten. "Volles Haus" gibt es auch auf der Schlagerbühne, Gäste sind u.a. Nik P. und Simone.

Buntes Programm
Die Programmpalette reicht weiter vom Ballett über Slapstick und Kleinkunst bis zur Samba-Schule und zu Stelzengehern. Auf die Kleinen warten Attraktionen wie u.a. Riesen-Rutsche, Trampolin und Karussell sowie Kindertheater.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden