Fr, 24. November 2017

„Forbes“-Liste

04.06.2009 11:39

Angelina Jolie ist der einflussreichste Promi

Hollywood-Star Angelina Jolie ist - pünktlich zu ihrem 34. Geburtstag - die einflussreichste Prominente der Welt. Die Mimin hat die Spitzenreiterin des Vorjahres, Talk-Show-Gastgeberin Oprah Winfrey, auf den zweiten Platz der „Forbes“-Liste verdrängt. Den dritten Rang nimmt Madonna ein, gefolgt von Beyonce Knowles. Der wichtigste männliche Promi ist der Golfer Tiger Woods, der auf Platz fünf der Liste landete, knapp vor Bruce Springsteen und Steven Spielberg. Als erstes amtierendes Staatsoberhaupt schaffte es US-Präsident Barack Obama (49.) in die Liste. In den elitären Kreis wurde auch der Hollywood-Starkoch und gebürtige Kärntner Wolfgang Puck (95.) aufgenommen. „Topmodel-Mama“ Heidi Klum ist prominenteste Deutsche (78.).

Das US-Magazin „Forbes“ erstellt seine Liste nach dem Einkommen der Stars, bezieht aber auch die Popularität und Präsenz in den Medien mit ein. Dazu zählen Auftritte im Fernsehen sowie Titelbilder auf Magazinen und Internet-Hits.

Zwar lag Winfrey mit einem Jahresverdienst von 275 Millionen Dollar (194 Millionen Euro) weit vor Jolies Einkünften in Höhe von 27 Millionen Dollar, doch die Schauspielerin punktete mit ihrer Popularität in den Medien. Ihr Partner Brad Pitt schaffte es auf Platz 9, gleich hinter seiner Ex-Frau Jennifer Aniston.

Den Link zur „Forbes“-Promiliste findest du in der Infobox!

Bestplatzierte Musikgruppe ist die britische Formation Coldplay (15.), bestplatzierte Schriftstellerin die US-Jugendbuchautorin Stephenie Meyer (29.), die allein im Vorjahr 26 Millionen Exemplare ihrer Vampir-Romane aus der „Twilight“-Serie verkaufte. Die britische Bestsellerautorin Joanne K. Rowling fiel nur zwei Jahre nach dem Erscheinen ihres letzten „Harry-Potter“-Bandes aus der Promiliste.

Unter den Nicht-Amerikanern auf der Forbes-Liste sind vor allem Sportler, etwa der Schweizer Tennisspieler Roger Federer (27.), der englische Fußballer David Beckham (28.), der finnische Formel-1-Fahrer Kimi Räikkönen (52.), der brasilianische Fußballer Ronaldinho (55.) und die russische Tennisspielerin Maria Scharapowa (76.) sowie ihre serbische Kollegin Ana Ivanovic (90.).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden