Fr, 24. November 2017

Tatort Klassenraum

04.06.2009 08:31

Computer aus Schule gestohlen

Nach mehreren Einbrüchen in Schulen und Wirtshäuser im Bezirk St. Pölten laufen die Ermittlungen der Polizei auf Hochtouren. Trotz verstärkter Überwachung von gefährdeten Gebäuden warnen die Fahnder: "Weitere Einbrüche können wir kaum vermeiden, denn wir können nicht überall sein."

Unbekannte Täter drangen in Hafnerbach im Bezirk St. Pölten in die Volksschule ein. Im Lehrerzimmer und in der Direktion suchten die Kriminellen nach lohnender Beute, brachen alle Türen und Kästen auf. "Mitgenommen haben sie Laptops sowie eine Digitalkamera", berichtet ein Polizist. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.

Sparvereinsgelder erbeutet
In Brand-Laaben suchten Kriminelle ein Lokal nach Sperrstunde heim. Im Gastzimmer knackten die frechen Gauner seelenruhig die Schlösser zweier Sparvereinskästen und räumten das Geld aus den Fächern. Eine Bewohnerin des Hauses hörte den Lärm. Als sie nachsehen wollte, verscheuchte sie so die Täter. Ein Ermittler: "Die Verbrecher mussten so schnell türmen, dass sie einen Teil ihrer Beute zurücklassen mussten."

Nach diesen beiden Coups herrscht im Bezirk Alarmstimmung: Wirte und Schulwarte achten auf jedes Geräusch. Die Exekutive überwacht zwar verstärkt, warnt aber: "Weitere Einbrüche sind wohl nur eine Frage der Zeit."

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden