Mi, 22. November 2017

Promi-Todsünde

03.06.2009 22:51

Rihanna und Paris Hilton im gleichen Kleid

Es ist eines der schlimmsten Dinge, die weiblichen Stars passieren können: fotografiert zu werden, wenn sie das gleiche Kleid wie eine andere Berühmtheit tragen. Diese angebliche Todsünde ist jüngst auch Paris Hilton passiert, die in einem Alexander-Wang-Kleid auf die Straße trat, das Tage zuvor an Sängerin Rihanna gesehen wurde. Es war natürlich nur das gleiche und nicht dasselbe Kleid.

Umgerechnet rund 560 Euro kostet das Designerkleidchen, das es den beiden Stars offenbar sehr angetan hat. Bevor Paris in das schulterfreie Korsettkleid schlüpfte, das sie trug, als sie sich am New Yorker Broadway mir ihrem Liebsten Doug Reinhardt das Musical „Rock of Ages“ ansah, nachdem sie in der David-Letterman-Show zu Gast war, hatte sie es offenbar verabsäumt, die Klatschmagazine zu sichten. Hätte sie es getan, wäre ihr wohl aufgefallen, dass nicht einmal zwei Wochen zuvor Rihanna in dem gleichen Kleid abgelichtet wurde, als sie das Appartementhaus verließ, in dem Rapper und Produzent Kanye West residiert. Gerüchten zufolge soll sich Rihanna nach der Prügelattacke von Ex-Freund Chris Brown dem Musiker zugewandt haben.

Fotos: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden