Sa, 21. Oktober 2017

Badener erkrankt

05.06.2009 15:28

Dritter bestätigter Schweinegrippefall in NÖ

Am Freitag ist in Niederösterreich der dritte Fall von Schweinegrippe binnen drei Tagen vermeldet worden. Ein Badener hatte sich vermutlich auf einer USA-Reise angesteckt und wurde im Krankenhaus Wiener Neustadt stationär aufgenommen. Die beiden weiteren Patienten werden nach wie vor im Landesklinikum St. Pölten behandelt.
Den drei mit dem H1N1-Virus infizierten Niederösterreichern gehe es aber den Umständen entsprechend gut, erklärte Sigrid Rosenberger vom Gesundheitsministerium am Freitag. Sie seien "beschwerdefrei" bzw. "auf dem Weg der Besserung".
 
In St.Pölten werden ein USA-Urlauber und ein von ihm angesteckter Bekannter behandelt. Auch der Patient in Wiener Neustadt hatte laut Landessanitätsdirektor Alfred de Martin in den USA geurlaubt.
 
Termine für die Entlassung gebe es noch nicht. Die Patienten dürften erst nach Hause, wenn drei Abstriche negativ seien. Wichtig sei dies, um weitere Ansteckungen zu vermeiden. Laut de Martin wird täglich ein Abstrich durchgeführt.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).