So, 19. November 2017

Durch Film verliebt

03.06.2009 15:15

Kate verzauberte Rodriguez vor neun Jahren

Kate Hudsons neuer Freund, der Baseball-Star Alex Rodriguez (im Bild links), der vor wenigen Monaten eine Affäre mit Madonna gehabt haben soll, hat sich durch ihren bereits im Jahr 2000 erschienenen Film "Almost Famous" in die 30-jährige Schauspielerin verliebt. "Es ist sein absoluter Lieblingsfilm. Alex hat ihn bereits Dutzende Male gesehen und sich bereits beim ersten Mal in Kate verknallt", meinte ein Freund des Sportlers gegenüber einem US-Magazin.

Kate und Alex trafen sich erstmals im vergangenen November in einem Hotel in Miami und blieben danach per SMS in Kontakt. Anfang dieses Jahres funkte es dann zwischen den beiden, erste Küsse in der Öffentlichkeit tauschten sie im Mai in einem Grill-Restaurant in New York aus.

Heiße Szenen im Hinterzimmer
So richtig zur Sache ging es dann aber anscheinend in einem Hinterzimmer des Lokals. "Die Beschäftigten blockierten den Zugang zu einem kleinen Zimmer, weil Alex und Kate darin rumgemacht haben", berichtete ein Informant.

Von Madonna eingeschüchtert
Zusätzliche Brisanz erhält die Beziehung durch die Gerüchte, dass der Baseball-Star, von US-Medien auch A-Rod genannt, noch vor wenigen Monaten eine Affäre mit der damals noch verheirateten Madonna nachgesagt wurde. Kate Hudson ist von der 50-Jährigen so eingeschüchtert, dass sie kürzlich von einer Party flüchtete, weil die Queen of Pop ebenfalls vorbeischaute.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden