Mo, 20. November 2017

Fünf Jahre lang

03.06.2009 15:01

Boris Beckers Lilly war schon einmal verheiratet

Über Boris Beckers Liebes- und Lebenseskapaden wissen Freunde des gepflegten Klatsches und Tratsches aus der Welt der Schönen und Reichen Bescheid. So natürlich auch, dass der 41-jährige Ex-Tennisstar bereits verheiratet war. Doch was Lilly Kerssenberg, Boris‘ zukünftige Ehefrau Nummer zwei, angeht, ist zehn Tage vor der Traumhochzeit ans Licht gedrungen, dass auch die 32-Jährige bereits im Hafen der Ehe ankerte. Fünf Jahre lang.

Von dem US-Juristen und Unternehmer Michael R. Bermann wurde Lilly erst im Juli vergangenen Jahres geschieden. Und noch heute schwärmt der 37-Jährige von seiner Ex-Frau, die am 12. Juni in St. Moritz Boris Becker das Ja-Wort geben wird. "Sie ist der Traum jedes Junggesellen! Noch nie habe ich so ein schönes Girl gesehen. Abgesehen davon, dass sie dunkelhäutig und obendrein Europäerin ist. Und diese Augen! Wahnsinn. Sie ist die erotischste Frau, die ich je getroffen habe", erzählte Bermann der "Bunten".

"Boris liest ihr jeden Wunsch von den Augen ab"
Trotzdem: Der 37-Jährige, der Lilly 1999 kennenlernte, habe sich über die Verlobung von Lilly und Boris gefreut. "Sie hat mir gesagt, dass er der tollste Typ ist. Dass sie nie Streit haben. Dass Boris der perfekte Gentleman ist, der ihr jeden Wunsch von den Augen abliest." Und Becker habe mit Lilly das große Los gezogen, meint der Ex. "Er hat den Jackpot erwischt. Wirklich. Die Frau ist einfach ein Traum."

Warum es zwischen ihnen nicht geklappt hat? Die Ehe sei irgendwie im Sande verlaufen und jeder sei nur noch seinen eigenen Weg gegangen, so der Unternehmer. Inzwischen seien er und Lilly aber wieder sehr gute Freunde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden