Fr, 24. November 2017

Unheimlich real

03.06.2009 11:42

Amerikaner filmt Seeungeheuer „Champ“

Ein US-Amerikaner hat bei einer Bootsfahrt auf dem Lake Champlain mit seinem Handy Videoaufnahmen gemacht, auf denen das legendenumwobene Seeungeheuer "Champ" zu sehen sein soll (siehe Video). Der junge Mann hat die Aufnahmen im Internet veröffentlicht und sucht nun nach weiteren Zeugen für die gruselige Sichtung.

"Champ", wie das Ungeheuer liebevoll genannt wird, kommt bereits in Legenden und Märchen der jahrhundertelang am Ufer des Sees ansässigen Indianerstämme vor und wurde in dieser Gegend immer wieder gesichtet. Seit Beginn des 19. Jahrhunderts ist das Ungeheuer mehr als 300 Mal beobachtet worden, Video- und Fotoaufnahmen von dem unheimlichen Tier sind bisher allerdings nur sehr wenige gelungen.

Der Lake Champlain liegt an der Grenze der beiden US-Bundesstaaten New York und Vermont und ist das sechstgrößte Binnengewässer der Vereinigten Staaten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden