Mo, 20. November 2017

Zerstörungswut

03.06.2009 08:47

Jugendbande rückte mit Hacke zu Beutezügen aus

Eine Spur der Verwüstung haben Jugendliche im Bezirk St. Pölten hinterlassen. Die Nachwuchsgauner brachen in Häuser ein, zertrümmerten die Einrichtung und zündeten Inventar an. Eine Gartenhütte brannte komplett nieder.

Blinde Zerstörungswut dürfte das Quintett angetrieben haben. Immer wieder zogen die Burschen im Alter zwischen 13 und 16 Jahren im März - manchmal mit einer Axt "bewaffnet" - zu Einbruchstouren aus.

Türen mit Hacke eingeschlagen
Dabei gingen sie nicht zimperlich vor: Türen und Fenster wurden gleich mit der Hacke eingeschlagen. Bei einem Coup nahmen die Mitglieder der Jugendbande einen teuren Flachbildfernseher samt DVD-Gerät mit. Außerdem rissen sie eine Wanduhr aus der Mauer. Bei mindestens zwei Coups stahlen die Nachwuchsgauner auch flaschenweise Wein und Schnaps für ihre "Partys".

Gartenhaus abgefackelt
Doch meist ließen die Rowdys vor allem ihrer Zerstörungswut freien Lauf: In einem Gartenhaus versprühten sie den Inhalt eines Feuerlöschers, ein anderes fackelten sie gleich ganz ab. Außerdem sägten sie mit einer gestohlenen Motorsäge einen Hochstand mehrmals an. Beamte des Polizeipostens Herzogenburg konnten die mutmaßlichen Täter jetzt ausforschen. Die Beschuldigten gaben sich reumütig und versprachen, den Schaden in Höhe von 12.000 Euro wieder gutzumachen...

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden