So, 19. November 2017

„Der Alk oder ich!“

02.06.2009 16:19

Mel Gibson bekommt Ultimatum gestellt

Der australische Hollywoodstar und bekennende Katholik Mel Gibson ist am Wochenende bei einer Messe seiner Kirchengemeinde in Kalifornien völlig ausgerastet. Der 53-Jährige soll andere Gläubige und Priester angebrüllt und beschimpft haben, nachdem er bemerkt hatte, dass diese über sein Privatleben getratscht hatten. Und zu allem Überfluss hat Freundin Oksana ihm jetzt auch noch die Rute ins Fenster gestellt: „Der Alk oder ich!“

Doch zuerst zu den Ereignissen vom Wochenende. Da besuchte Gibson in der Holy Family Chapel in Agoura Hills in Kalifornien den Gottesdienst. Andere Kirchgänger tratschten dort über die jüngsten Ereignisse in seinem Privatleben – was den Star rasend machte. Denn obwohl die Geschichte, dass er sich nach 28 Jahren Ehe und sieben gemeinsamen Kindern von Ehefrau Robin hat scheiden lassen und eine andere Frau noch vor der Scheidung geschwängert hat, durch die Medien gegangen ist, wollte Gibson das Thema in der Kirchengemeinde nicht thematisiert wissen.

„Er rannte in der Kirche hin und her und schnauzte die ganze Kongregation inklusive zwei Priestern und einen Bischof an, dass er sich nicht gefallen lasse, dass über ihn gerichtet wird“, schildert ein Zeuge den Vorfall. Dem nicht genug, stellte sich Gibson zum Altar und versuchte, die Anwesenden dem Zeugen zufolge mit „bösen Augen“ niederzustarren.

Oksana stellt Mel Ultimatum
Auch zu Hause im neuen Heim mit seiner schwangeren Lebensgefährtin Oksana Grigorieva dürfte nicht alles eitel Wonne sein. Die 39-jährige Russin soll Gibson einem Bericht des „National Enquirer“ zufolge angedroht haben, ihn trotz Schwangerschaft zu verlassen, wenn er sich nicht professionelle Hilfe sucht und endlich einen Entzug macht. Denn trotzdem er 2006 wegen Alkohols am Steuer festgenommen worden war, soll er die Finger nicht von Hochprozentigem lassen können.

Für Mel Gibson ist das Kind, das Grigorieva erwartet, sein insgesamt achtes. In einer Talkshow bezeichnete er sich deshalb auch scherzhalber "Octo-Mel". Grigorieva hat einen Sohn namens Alexander mit Ex-Bond Timothy Dalton.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden