So, 19. November 2017

Salzburg AG

02.06.2009 13:14

David Brenner neuer Aufsichtsratsvorsitzender

Landeshauptmann-Stellvertreter David Brenner (SPÖ) ist ab Mittwoch neuer Aufsichtsratsvorsitzender des Salzburger Energieversorgers Salzburg AG. Brenner (37) löst den ehemaligen LHStv. Othmar Raus (64) ab, der diese Funktion seit Ende Juni 2004 innehatte. Raus scheidet nach zehn Jahren aus dem Aufsichtsrat aus, weil Brenner als Finanzreferent nun diesen Posten übernehmen will.

Die Zukunft verlange von der Salzburg AG eine sichere Versorgung der Kunden mit Energie und Dienstleistungen zu angemessenen Preisen - nicht der Billigste, aber der verlässlichste Versorger -, sowie weiter hohe Investitionen zum Ausbau der Eigenerzeugung und der Sicherheit der Netze. Damit werde ein wichtiger Beitrag zur Sicherung des regionalen wirtschaftlichen Wachstums und der Beschäftigung gewährleistet, gab Raus seinem Nachfolger mit auf Weg.

Gute Entwicklung
Seit ihrer Gründung im Jahr 2000 verzeichnet die Salzburg AG eine gute Entwicklung: Der Umsatz hat sich von damals 461 Millionen auf 1,33 Milliarden Euro fast verdreifacht, das EGT (Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit) wuchs um 330 Prozent von 6,9 auf 29,8 Millionen Euro.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden