Mo, 20. November 2017

Hintern-Attacke

04.06.2009 13:26

Eminem: „War von Anfang an eingeweiht“

US-Rapper Eminem hat sich nun erstmals zum angeblichen Eklat bei den MTV Movie Awards geäußert. Bei der Preisverleihung in der Nacht auf Montag hatte sich „Borat“- und „Bruno“-Darsteller Sacha Baron Cohen in einem weißen Engelsgewand über dem Zuschauerraum abgeseilt, war auf dem Schoß des Rappers gelandet und streckte diesem den nur mit einem String-Tanga bedeckten Po entgegen. „Ich war von Anfang an in den Stunt eingeweiht“, sagte Eminem, der sich als „großen Fan“ von Cohen bezeichnete, dem Internetdienst „RapRadar.com“.

Nur zum Schein habe er „empört“ reagiert und den Saal „wütend“ verlassen. „Ich bin begeistert, dass wir das so gut hinbekommen haben, besser noch als bei den Proben“, sagte Eminem. Er habe danach in seinem Hotelzimmer „etwa drei Stunden lang unkontrolliert gelacht“.

Am Dienstag hatte bereits der Chefschreiber der Show, Scott Aukerman, Medienberichten zufolge auf seiner Internetseite eingeräumt, dass der Stunt mit Eminem zuvor abgesprochen war. Allerdings löschte er den Beitrag später wieder.

Der bekannte Rapper war bei der Preisverleihung nach mehrjähriger Auszeit erstmals wieder auf der Bühne erschienen und hatte zwei Songs von seinem neuen Album „Relapse“ vorgestellt. Nach seinem vorgetäuschten Wutausbruch und Abrauschen blieb er für den Rest des Abends verschwunden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden