Fr, 20. Oktober 2017

Das Linzfest 2009

01.06.2009 18:02

27 Musikgruppen und Tausende regenfeste Fans

Musik- und Kunstschaffende vergangener und zukünftiger Kulturhauptstädte – von Liverpool 2008 bis Marseille 2013 – haben sich am Pfingstwochenende beim Linzfest getroffen. Und das Linzer Publikum erwies sich schon am ersten Abend als regenfest: 10.000 pilgerten zu Jan Delay, Attwenger und Co, die ein Feuerwerk an Musik- und Lichteffekten ablieferten.

Die Nachtvögel feierten in der Stadtwerkstatt bis in die Morgenstunden weiter. Am zweiten Abend lockte der türkische Rap-Superstar Ceza und die Fans switchten interkulturell zwischen Glasgow und Klezmer. Abtanzen hieß die Devise. Mindestens soviel Spaß wie die Großen bei der Musik hatten die Kleinen beim „Krone“-Kinderfest: Die knallrote Hüpfburg wurde regelrecht gestürmt und bei der Eierflugshow bewiesen schon die Jüngsten eine menge Kreativität.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).