Sa, 20. Jänner 2018

Schutzengel an Bord

30.05.2009 15:27

Paar überlebt Überschlagserie auf Autobahn

Als wäre ihr Schutzengel mit an Bord gewesen: Ein deutscher Autolenker und seine Beifahrerin haben einen schweren Unfall auf der Rheintalautobahn vergleichsweise unbeschadet überstanden. In der Nacht zu Samstag prallte ihr Wagen gegen einen Lärmschutzwall und überschlug sich mehrfach. Der Lenker überlebte die Kollision leicht verletzt, seine Beifahrerin musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Sie schwebt jedoch nicht in Lebensgefahr. Vor dem Überschlag war das Auto des Pärchens von einer alkoholisierten Feldkirchenerin gerammt worden.

Ohne zu bremsen war die 28-jährige Frau auf den Wagen des Pärchens aufgefahren. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug der Deutschen zuerst über den rechten Fahrbahnrand gegen den Lärmschutzwall geschleudert, überschlug sich mehrfach und blieb nach 90 Metern am rechten Fahrstreifen auf dem Dach liegen. Die Unfallverursacherin kam erst nach etwa 250 Metern an der Mittelleitschiene zum Stillstand.

Die Alkolenkerin hatte laut Polizei 1,24 Promille im Blut. Der Führerschein wurde ihr an Ort und Stelle abgenommen. Während der Bergungsarbeiten war die Autobahn für eineinhalb Stunden gesperrt.

Foto: Dietmar Mathis

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden