Mo, 18. Dezember 2017

Feng-Shui-Sabotage

30.05.2009 14:50

Taiwanese klagt "The Venetian" wegen Pech

Mit einem höchst kuriosen Fall müssen sich derzeit die Anwälte des berühmten Casino-Hotels "The Venetian" in Las Vegas herumschlagen: Nachdem er zwei Millionen Dollar (1,4 Millionen Euro) im Spiel verloren hat, will ein Spieler aus Taiwan das US-Casino nun wegen angeblicher bösartiger Feng-Shui-Manipulationen verklagen.

Der Spieler namens Yuan wirft dem "Venetian" vor, unter anderem ein einen Meter großes Loch in die Wand seiner Präsidentensuite geschlagen und es mit schwarzem Stoff verhängt zu haben, berichtete die Zeitung "Apple Daily" am Samstag.

Zudem habe die Casino-Leitung zwei weiße Handtücher vor Yuans Tür abgelegt und zwei große Ventilatoren vor seiner Suite laufen lassen, ohne ihn zu informieren.

Erst 400.000 Dollar gewonnen, dann zwei Millionen verloren
Dem Kläger zufolge wendete sich durch diese Machenschaften sein Glück im Spiel: Nachdem er zuvor 400.000 Dollar gewonnen hatte, habe er plötzlich zwei Millionen verloren. "Wir Chinesen hängen nur dann weiße oder schwarze Tücher auf, wenn jemand in der Familie gestorben ist. Für normale Leute ist das tabu, und erst recht für Spieler", sagte Yuan dem Blatt.

Nach seiner Rückkehr nach Taipeh droht er dem "Venetian" nun mit einer Klage wegen Feng-Shui-Sabotage und will seine zwei Millionen Dollar Spielschulden streichen lassen. Feng Shui ist eine alte chinesische Lehre, bei der gute und schlechte Energien durch die Anordnung von Möbeln und Gegenständen kanalisiert werden sollen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden