Fr, 24. November 2017

26 Coups verübt

30.05.2009 10:48

„Monteur“ erbeutete jede Menge Reifen

Fast so schnell wie die Techniker bei der Formel 1 hat ein Kriminaltourist in Niederösterreich und dem Burgenland Reifen von Autos abmontiert. Bei 26 Coups soll er Dutzende Pneus im Wert von 44.000 Euro erbeutet haben. Jetzt muss er einen unfreiwilligen Boxenstopp einlegen: Der Verdächtige sitzt in Untersuchungshaft.

Geparkte Autos hatte ein 25-jähriger Mann aus Ungarn im Visier. Der Kriminaltourist montierte blitzschnell die Reifen von den Fahrzeugen. Jetzt konnten aufmerksame Polizisten den Verdächtigen in Gattendorf im Burgenland verhaften. Vier Pneus samt teurer Alufelgen fanden die Ermittler in seinem Wagen. Bei den weiteren Erhebungen war rasch klar: Die Beamten konnten einen Serientäter einbremsen.

Polizei geht von mindestens 26 Coups aus
"Der Mann hatte eine ganz spezielle Art, wie er die Reifen stahl. Wir sind sicher, dass er mindestens 26 Coups in Niederösterreich sowie im Nordburgenland begangen hat", erklärt ein Gesetzeshüter. Der Schaden beträgt mindestens 44.000 Euro. Inzwischen wird auch nach zwei Komplizen gefahndet.

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden