Sa, 25. November 2017

Goldener Kranz weg

29.05.2009 11:08

Aushängeschild in der Getreidegasse gestohlen

Sie locken Jahr für Jahr Tausende Touristen in die Altstadt: die berühmten Aushängeschilder der Geschäfte in der Getreidegasse, die diesem Straßenzug ihr einzigartiges Flair verleihen. Nun ist dem Café Mozart sein Schild abhanden gekommen. Schaden: 4.000 Euro.

Für Renovierungsarbeiten wurde bereits im April ein Gerüst an der Fassade des Cafè Mozart angebracht und jene Gegenstände, die nicht beschmutzt werden sollten, verhüllt. Ermittlungen ergaben nun, dass der mit Blattgold verzierte schmiedeeiserne Lorbeerkranz bereits damals nicht mehr an seinem Platz hing.

Diebstahl erst jetzt bemerkt
Der Diebstahl wurde aber erst jetzt, beim Abbau des Baugerüstes bemerkt. Die Nachfrage bei allen beschäftigten Baufirmen lieferte Gewissheit: Niemand hatte das Schild abmontiert um es vor eventuellen Schäden zu schützen. Das Wahrzeichen des Cafés muss also zwischen 20. und 23. April 2009 gestohlen worden sein.

Das Schild hat einen Durchmesser von 80 bis 90 Zentimeter und wiegt etwa 20 bis 30 Kilogramm. Der Wert des Kranzes liegt bei 4.000 Euro.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden