Mi, 17. Jänner 2018

Illegales Rennen

28.05.2009 14:30

Vorarlberger "schießt" seinen Rivalen ab

Ein illegales Straßenrennen in Vorarlberg in der Nacht auf Donnerstag hat für vier Jugendliche im Krankenhaus geendet. Ein 19-jähriger Lenker aus Hard im Bezirk Bregenz wollte kurz nach Mitternacht auf der Fluherstraße in Bregenz den Wagen eines 21-Jährigen überholen. Dabei geriet eines der Autos ins Schleudern und stieß gegen den vor ihm fahrenden Pkw.

Durch den Aufprall wurde das Auto regelrecht "abgeschossen" und in ein nahes Waldstück katapultiert. Das zweite Fahrzeug prallte seitlich gegen einen Baum und wurde auf die Fahrbahn zurückgeschleudert.

An beiden Autos, in denen jeweils zwei Personen saßen, entstand Totalschaden. Alle vier Wageninsassen mussten mit leichten Verletzungen ins Landeskrankenhaus Bregenz eingeliefert werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden