Sa, 18. November 2017

Ein neues Leben

28.05.2009 12:53

„Slumdog“-Stars bekommen neue Wohnungen

Der britische Regisseur Danny Boyle hat den beiden Kinderstars seines preisgekrönten Films "Slumdog Millionär" den baldigen Umzug in neue Wohnungen versprochen. "Wir wollen, dass die Kinder und deren Familien eine gute und sichere Unterkunft bekommen", sagte Boyle am Donnerstag in der indischen Finanzmetropole Bombay. Eine eigens eingerichtete Stiftung werde innerhalb von zehn Tagen jeweils 2,5 Millionen Rupien (37.600 Euro) bereitstellen, um Wohnungen für die neunjährige Rubina Ali Qureshi und den zehnjährigen Azharuddin Ismael Shaikh zu finanzieren.

Auch die indischen Behörden hatten den Familien der Kinder am Sonntag neue Behausungen in Aussicht gestellt, nachdem deren ärmliche Hütten im Elendsviertel Dharavi abgerissen worden waren. Die Hütte von Rubina, die in "Slumdog Millionär" das Mädchen Latika spielte, wurde vor einer Woche zerstört.

Wenige Tage zuvor war bei einer stadtweiten Kampagne gegen illegale Behausungen die Hütte der Familie von Azharuddin dem Erdboden gleichgemacht worden. Der Junge hatte Salim gespielt, den Bruder des Filmhelden Jamaal. Seitdem hausen die Familien in provisorischen Unterkünften aus Wellblech und Planen.

Schwere Vorwürfe des Vaters
Nach Angaben einer Sprecherin von Boyles Stiftung wurde für die Familie des Jungen bereits eine passende Wohnung gefunden. "Und auch für Rubina wird bald eine Lösung gefunden", hieß es. Deren Vater, Rafique Ahmed, warf den Filmproduzenten dagegen vor, trotz des weltweiten Erfolges nicht genug für die Kinderstars des Films getan zu haben. "Schon seit der Oscar-Verleihung wurde über neue Wohnungen geredet. Ich glaube nicht mehr daran, dass noch etwas passiert."

"Slumdog Millionär" ist die Geschichte eines Jungen aus dem Slum, der trotz aller Widrigkeiten den Aufstieg aus bitterer Armut schafft. Der mit acht Oscars ausgezeichnete Streifen spielt über weite Strecken in den Elendsvierteln von Bombay.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden