Di, 12. Dezember 2017

2. Überfall auf Bank

29.05.2009 08:09

Bewaffneter Banküberfall im Bezirk Braunau

Déjà-vu-Erlebnis für den Leiter der Raiffeisen-Filiale von Pfaffstätt im Bezirk Braunau: Donnerstagmittag wurde er dort zum zweiten Mal überfallen. Während er diesmal dem Verbrecher alleine gegenüberstand, hatte er vor zwölf Jahren eine Geiselnahme erlebt: Ein maskierter Räuber hat damals den Feuerwehrchef bedroht.

Ein Zeuge bemerkte den Verdächtigen, der am Donnerstag eine halbe Stunde lang die kleine Bankfiliale von Pfaffstätt beobachtete – doch er rief nicht die Polizei, sondern ging schließlich weg. Daraufhin stürmte um 11.48 Uhr der 1,80 Meter große Räuber – maskiert mit Sonnenbrille und Baseballmütze – den Schalterraum, hielt dem 52-jährigen Filialleiter eine Pistole vor die Brust und forderte: „Geld her – und kein Alarmpaket!“ Der Schalterbeamte stopfte Scheine in einen schwarzen Sack – samt Alarmpaket. Das ging nach fünfzig Metern Flucht los, worauf der Täter die Beute fallen ließ und zu Fuß verschwand.

Zweiter Überfall auf Bankfiliale
Für den Filialleiter war das bereits der zweite Überfall: Am Weltspartag 1997 war er von einem damals 35-Jährigen aus Braunau, der zuvor schon wegen eines Trafiküberfalles in Wien und eines Einbruchs in Ried im Gefängnis war, überfallen worden. Der Räuber hatte damals in der Bank dem Pfaffstätter Feuerwehrchef ein Messer angesetzt und 140.000 Schilling (10.200 Euro) erbeutet. Kurz darauf wurde er gefasst.

Von Johann Haginger, „OÖ-Krone“

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden